Anlauf- und Beratungsstellen bei drohender Obdachlosigkeit

 

Die Fachstellen für Wohnungsnotfälle in den Hamburger Bezirksämtern helfen bei Mietschulden, bewilligen öffentliche Unterbringung und unterstützen die Wohnungssuche wohnungsloser Haushalte.

Die Fachstellen beraten und unterstützen Menschen,

  • die vom Verlust ihrer Wohnung bedroht sind. Ziel ist, das Mietverhältnis zu sichern. 
    Bei bestehenden Mietschulden besteht die Möglichkeit, diese durch ein Darlehen oder
    eine Beihilfe zu übernehmen.
  • die wohnungslos geworden sind. Die Fachstellen bewilligen die Unterbringung in einer öffentlichen
    Wohnunterkunft zur Abwendung von Obdachlosigkeit.
  • die eine neue Wohnung brauchen, weil sie in öffentlicher Unterbringung oder obdachlos auf der Straße leben.
    Für wohnungslose Haushalte vermitteln die Fachstellen in Zusammenarbeit mit zwölf Hamburger Wohnungsunternehmen
    bzw. Genossenschaften Wohnraum.

Eine Übersicht der Anlauf- und Beratungsstellen finden sie unter: Bezirksstellen zur Wohnungssicherung

 

Soziale Beratungsstellen für alleinstehende wohnungslose Menschen bieten wohnungslosen, obdachlosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen Beratung, persönliche Hilfe und Begleitung an.

Ziel der Unterstützung ist die Bewältigung bestehender Problemlagen. Angeboten werden unter anderem offene Sprechzeiten, die ohne Anmeldung und kostenlos in Anspruch genommen werden können. Bei Bedarf wird eine längerfristige, persönliche Hilfe zur Bewältigung umfassender Problemlagen geboten.

Die persönliche Hilfe sieht Unterstützung in folgenden Bereichen vor:

  • Wohnen (Wohnungserhalt / Wohnungssuche),
  • materielle Absicherung / Umgang mit Schulden,
  • Kontakt zu Ämtern,
  • gesundheitliche Versorgung,
  • Arbeit (Klärung der beruflichen Situation)
  • Aufbau von sozialen Kontakten / Freizeitgestaltung.

Die Soziale Beratungsstellen führen Straßensozialarbeit durch. Damit sollen obdachlosen Menschen, die nicht selbst um Hilfe nachsuchen, die ersten Schritte auf dem Weg in das Hilfesystem für Wohnungslose erleichtert werden.

Top

Datenschutzhinweis

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Mehr erfahren ›