Presse

Der Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS in den Medien

Pressemitteilungen - Veröffentlichungen - Förderbeispiele - Videos

Pressemitteilungen

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration | zwei P PLAN:PERSONAL gGmbH

Förderung von Soloselbständigen im SGB II-Bezug: „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ unterstützt Qualifikationsmaßnahmen zur Ausweitung und Sicherung der Selbstständigkeit

Hamburg, 02.09.2021. Im Rahmen des Corona-Arbeitsmarktprogrammes bietet das Projekt „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ den Betroffenen eine Chance, die Zeiten ohne oder mit nur wenigen Aufträgen für eine weitere Qualifikation zu nutzen, ihr Portfolio zu erweitern und Kompetenzen zu erlangen, die für die Überbrückung bis hin zum Neustart nach dem Ende der Pandemie hilfreich oder erforderlich sein werden. 

Viele der Betroffenen haben jedoch gute Gründe, an ihrer Selbständigkeit festzuhalten. Für sie bedeuten die pandemiebedingten Einschränkungen eine Phase des Übergangs, bevor sie ihre selbständige Tätigkeit wieder aufnehmen. Hier fehlte es bislang an der Möglichkeit, kostenfrei an geförderten Qualifizierungen teilzunehmen, um die Übergangszeit sinnvoll zu nutzen. 

Diese Lücke füllt das neue Projektangebot des „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“: Aus Mitteln des europäischen Krisenfonds REACT-EU fördern die Stadt Hamburg und das Jobcenter gezielt Maßnahmen der Weiterbildung und Qualifizierung, die den betroffenen Selbständigen helfen, ihre Selbständigkeit zu sichern und ggf. neue Impulse für die berufliche Zukunft zu erhalten. Das Angebot dieser Maßnahmen ist bewusst breit gestreut und darauf ausgelegt, alle denkbaren Bedarfe abzudecken. Eine qualifizierte Beratung unterstützt sowohl bei der Auswahl geeigneter Maßnahmen und Bildungsträger als auch finanziell. Bis zu einer Höhe von 2.000 Euro werden die Kosten für die Weiterbildungen übernommen.

Das Jobcenter team.arbeit.hamburg ist die erste Anlaufstelle und vermittelt an die zwei P PLAN:PERSONAL gGmbH als Träger des REACT-EU-geförderten Projekts „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ weiter.

Mehr Informationen zum Angebot erhalten Interessierte hier:

Jobcenter team.arbeit.hamburg
Standort für Soloselbstständige
E-Mail: team-arbeit-hamburg.Selbststaendige(at)jobcenter-gede
Telefon:  040 / 2485 - 1444

Hrsg. Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration | zwei P PLAN:PERSONAL gGmbH

Zukunftschancen nutzen: Weiterbildungsförderung weiterhin gültig 

Hamburg, 30.03.2020. Aufgrund der Corona-Pandemie werden Weiterbildungsangebote in Hamburg bis zum 30. April ausgesetzt oder auf neue Formate (Telefon, Chat, Skype o.a.) umgestellt. Gut zu wissen: Förderungen über den „Hamburger Weiterbildungsbonus“ bleiben gültig!  

Wurde ein Kursus unterbrochen oder verschoben, werden kurzfristig andere Lösungen angeboten, um den Teilnehmenden das Erreichen ihrer Qualifizierungsziele zu ermöglichen. Das Beratungsangebot über den „Hamburger Weiterbildungsbonus“ sowie andere Fördermittel kann weiterhin telefonisch unter Telefon 040 / 211 12 – 536, per E-Mail oder über die Website www.weiterbildungsbonus.net im vollen Umfang genutzt werden. „Es zeigt sich gerade in der aktuellen Situation, wie wichtig es ist, sich mit dem Thema Digitalisierung auseinanderzusetzen. Mancher Personalverantwortliche wird sicher überlegen, wie er seine Mitarbeiter – das wichtigste Gut – noch besser schulen kann,“ so Peter Holst-Glöss, Projektmanager des Weiterbildungsbonus. „Für Unternehmen sind bekanntlich die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Krise noch nicht abzusehen. Umso wichtiger ist es, dass es für Mitarbeitende Förderungen gibt.“  

Der „Hamburger Weiterbildungsbonus 2020“ fördert die berufliche Weiterbildung von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in kleinen und mittelständischen Unternehmen, von Handwerkern und Selbstständigen. Beschäftigte mit aufstockenden Leistungen, Beschäftigte im Hamburger Modell u.a. Personengruppen können bis zu 100 % der Weiterbildungskosten erhalten. Das Projekt wird durch den Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln der Hansestadt finanziert. 

Veröffentlichungen

Das ist ein Fall für das zwei:P-Team
Business & People, 1. April 2022

Qualifizierungsangebot für Beschäftigte der Tempowerk-Mieter
Business & People, 1. April 2022

Hamburg fördert Weiterbildungen (JPEG)
Nordhandwerk, Magazin der Handwerkskammer, Juli 2021

Weiterbildung fördert Ausbau von Know-How (JPEG)
HandwerksInfo, Newsletter der Handwerkskammer, Juni 2021

Hamburger Arbeitsmarkt: Der ESF investiert in die Menschen
Europäischer Sozialfonds, April 2021

Weiterbildungsförderung auch für Online-Kurse
Business & People, Mai 2020

Förderungen bleiben trotz Corona gültig
taz, S. 59, 04.04.2020

10 Jahre „Weiterbildungsbonus Hamburg 2020“: Fachtagung zieht Bilanz und blickt voraus
Der ESF Hamburg berichtet über 10 Jahre Hamburger Weiterbildungsbonus

"Einfach mal machen!"
Bericht über die Jubiläumsfeier und ESF-Fachveranstaltung am 14. 11.2019 im Elbcampus

Business & People, Dezember 2019

Zehn Jahre Weiterbildungsbonus (PDF)
Business & People, 27. September 2019

Digitalisierung fängt im Kleinen an - und hört nie auf
Business & People, 27. September 2019

Europa in Hamburg
Infopoint Europa, 6. Newsletter, 29. März 2019

Wie Unternehmer aus Hilfsarbeitern Fachkräfte machen können
Business & People, 07. Dezember 2018

Beratung und Förderung: „zwei P PLAN:PERSONAL“ bietet den Hamburger Weiterbildungsbonus für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte an (PDF)
Business & People, 22. Juni 2018

Thematische Evaluation der Förderung beruflicher Weiterbildung im ESF (PDF)
Ramböll, April 2018

Leitfaden Weiterbildung finanzieren: Weiterbildung zahlt aus
Stiftung Warentest, aktualisiert am 8. November 2016

ESF Projektbroschüre

Der ESF in Hamburg

Förderbeispiele

 

Daniel Probst | Bäckermeister
"Meine Chance in Hamburg", ESF Hamburg

Fidan Onglu | Pflegekraft
"Meine Chance in Hamburg", ESF Hamburg

 

Videos

Der Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS stellt ESF-Geldmittel zur beruflichen Qualifizierung zur Verfügung. Unterstützt werden Geringqualifizierte, Beschäftigte mit Migrationshintergrund, Arbeitnehmer*innen in Elternzeit, Alleinerziehende, Ältere und Selbstständige. Aber auch kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen profitieren von den Möglichkeiten des Weiterbildungsbonus PLUS.

"Der Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS"

Zugang zu Bildung und Beschäftigung, die Eingliederung in das Arbeitsleben sowie faire Rahmenbedingungen für jeden Einzelnen sind Ziele des arbeitsmarkt-, sozial- und bildungspolitischen Engagements des Hamburger Senates. Hierfür nutzt der Senat auch Mittel, die von der Europäischen Union zur Verfügung gestellt werden, den Europäischen Sozialfonds ESF.

"Der Europäische Sozialfonds (ESF) in Hamburg"

 


Ansprechpartnerin

Petra Hach I Marketing
T: 040 / 211 12 - 535
E: petra.hach(at)zwei-p.org