Aktuelles

Geförderte Arbeitsplätze für langzeitarbeitslose Personen

Aktuelles

Ziel der Hamburger Sozialbehörde ist es, den Aufbau von bis zu 100 geförderten Arbeitsplätzen nach § 16i SGB II für langzeitarbeitslose Personen in diesen Vorhaben zu unterstützen und hierfür eine ergänzende Förderung bereitzustellen. Dazu hat sie mit der Administration dieses Projektes die Servicestelle ZAQ beauftragt.

Seit Februar 2022 fördert die Hamburger Sozialbehörde das Vorhaben, um die soziale und ökologische Infrastruktur in Stadtteilen und Quartieren mit niedrigem Statusindex zu stärken. Dies soll, unter Nutzung der Instrumente des sozialen Arbeitsmarktes, dazu beitragen, Qualifizierungs- und berufliche Anschlussmöglichkeiten für die geförderten Beschäftigten zu eröffnen. Durch eine langfristige Beschäftigung in gemeinwohlorientierten und arbeitsmarktnahen Einsatzbereichen sollen sich positive Effekte sowohl für die geförderten Beschäftigten als auch für die Stadtteile/Quartiere ergeben.


Ansprechpartner:innen

Hotline


T: 040 / 211 12 - 542
E: info(at)zaq-hamburgnet

Projektleitung I Beratung

Jörn Parizot
T: 040 / 211 12 - 392
E: joern.parizot(at)zaq-hamburgnet