Förderung der Kreativwirtschaft

Der Weiterbildungsbonus PLUS für Beschäftigte in der Kreativbranche

Weiterbildungsförderung von Kreativen

Mit dem Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS werden (Solo-)Selbstständige, Kleinunternehmer:innen und Beschäftigte aus der Kreativwirtschaft bei der Teilnahme an Coachings der Hamburg Kreativ Gesellschaft mit bis zu 90% finanziell unterstützt.

Was können Sie mit einer Weiterbildung erreichen?

  • Sie können Ihr Leistungsspektrum an neue berufliche Herausforderungen anpassen.
  • Sie können Ihr Know-how technischen Veränderungen anpassen.
  • Sie können sich neue Marktsegmente erschließen.
  • Sie erleichtern sich den Wiedereinstieg in den Beruf nach einer längeren Pause.
  • Sie können Ihre Leistungen professioneller am Markt positionieren.

Welche Branchen werden gefördert?

  • Architektur
  • Bildende Kunst
  • Design
  • Film
  • Literatur
  • Musik
  • Presse
  • Rundfunk
  • Software/Games
  • Theater/Tanz
  • Werbung

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Teilnahme an Angeboten des Coach- und Expert:innenpools (CEP) der Hamburg Kreativ Gesellschaft bis zu 32 Stunden.

Was sollten Sie noch beachten?

  • Die Einkünfte von (Solo-)Selbstständigen dürfen die Höhe von 50.000 € pro Jahr nicht überschreiten.
  • Der Jahresgewinn von Unternehmen darf die Summe von 100.000 € pro Jahr nicht überschreiten.
  • Das Programm richtet sich nicht an Selbstständige in der Vorgründungsphase.
  • Ein persönliches Gespräch mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft ist Voraussetzung.
  • Die Unterlagen sollten uns vier Wochen vor Weiterbildungsbeginn vorliegen.
  • Das Angebot richtet sich nicht an Beamte:innen und Angestellte des öffentlichen Dienstes sowie in Unternehmen der öffentlichen Hand.

Ansprechpartner

Marcus J. Heinz
T: 040 / 211 12 - 219
E: marcus-johannes.heinz(at)zwei-p.org


Vorheriges Thema

Selbstständige

Nächstes Thema

Unternehmen